Training

Der Turnierhundsport, als Bewegungssport von Hund und Mensch, bietet Spiel, Spaß und Geselligkeit bei Sport und Bewegung.

Turnierhundesport

Seit über 30 Jahren passt auf den Turnierhundesport (THS) die Kurzbeschreibung "Leichathletik mit Hund" und es ist die bekannteste Breitensportart die mit Hund ausgeführt wird. Die Teams aus Mensch und Hund können dabei in verschiedenen Disziplinen antreten. THS fasst dabei die Disziplinen Vierkampf, Geländelauf, Combinations-Speed-Cup, Hindernislauf, Dreikampf, Shorty und K.O.-Cup zusammen. Diese Wettkampfarten können als Einzelwettkampf, Mannschaftswettkampf, "Kombi"-Wettkampf oder Familienwettkampf ausgetragen werden. Diese vielfältige Angebot ermöglicht es grundsätzlich Menschen und Hunden aller Rassen und jedes Alters eine passende Sportart oder Freizeitbeschäftigung zu finden. 

Im Vordergrund des Turnierhundesports stehen die körperliche Betätigung, der Spaß und die Auslastung für Mensch und Hund. Darüberhinaus sind natürlich die Disziplin und der Gehorsam des Hundes wichtige Bestandteile des THS und werden entsprechend geschult.

Vierkampf:

Zum Vierkampf gehören die Übungsteile Gehorsam, Hindernislauf, Slalom und Hürdenlauf. Dabei sind bei den Läufen die Stecken zwischen 60 und 80m lang, beim Hürdenlauf müssen je nach Leistungsklasse Mensch und Hund die Hindernisse bezwingen.

Geländelauf:

Der Geländelauf ist eine reine Laufstrecke druch Wald unf Flur in Längen von 1000, 2000 und 5000m. Selten geht es dabei über eine asphaltierte Strecke.

CSC - Combinations-Speed-Cup:

Hier treten 3 Teams aus Mensch und Hund gemeinsam an. Ein Parcours aus 3 Sektionen mit Hindernissen, Slalomtoren und Wendestangen muss bewältigt werden und erst danach darf das nächste Team starten, ähnlich dem Staffellauf.

Hindernislauf:

Hundeführer und Hund laufen hier über einen 75m langen mit Hindernissen gespickten Parcours.

Dreikampf:

Im Dreikampf werden die drei Laufdisziplinen des Vierkampfs zusammengefasst und bilden eine eigenständige Sportart.

Shorty:

Der Shorty ist kein Kurzbahn-CSC bei dem 2 Teams aus Mensch und Hund gemeinsam antreten. Die Lauflänge beim Shorty beträgt 30m, allerdings ist hier der Parcours in 2 Sektionen aufgeteilt.

K.O.-Cup:

Im K.O.-Cup treten die teilnehmenden Mensch-Hund Teams gegeneinander in einem Hindernislauf an. Nur der Sieger des Laufs kommt in die nächste Runde und kann den K.O.-Cup gewinnen.


Selbstverständlich bieten wir neben Spaß, Vergnügen und Geselligkeit auch die Möglichkeit der Teilnahme an Turnieren. Als Verein richten wir regelmäßig selbst Turniere auf unserem Vereinsgelände aus.


Mit unserem sportlichen Angebot bieten wir allen Hundebesitzern - ob kleiner oder großer Hunde - die Möglichkeit, sich mit ihrem Hund sportlich zu betätigen. Der Turnierhundesport bietet Menschen, unabhängig von Alter und Geschlecht - ganz besonders aber der Jugend - eine sinnvolle Freizeitgestaltung und die Möglichkeit zur körperlich-sportlichen Betätigung.