Training

Agility ist eine Geschicklichkeitssportart, bei dem der Hund einen Parcours verschiedene Sprünge absolvieren und Hindernisse bewältigen muss.

Agility beitrag

Bei dieser Hundesportart führt der Hundeführer den Hund mittels Bewegung, Stimme und Köpersignalen durch einen Parcours aus verschiedenen Lauf- und Konzentrationshindernissen. Dabei wird während des Laufs von Mensch und Hund keine Leine verwendet und es werden keine Leckerlies oder Spielzeuge eingesetzt. Der Hundeführer darf weder den Hund, noch die Hindernisse berühren. In Wettkämpfen wir die Genauigkeit und Zeit bewertet in der der Parcours absolviert wird.

Agility stärkt die Kondition, Koordination und geistige Leistungsfähigkeit von Hund und Mensch, fördert das Vertrauensverhältnis des Mensch-Hund Teams und verlangt eine harmonische Zusammenarbeit des Teams.

Als Hindernisse kommen folgende Elemente zum Einsatz:

Laufhindernisse:
  • Hürden
  • Reifen
  • Weitsprung
  • Slalom
Konzentrationshindernisse:
  • Laufsteg / Passerelle
  • Wippe
  • Schrägwand / A-Wand
  • Tunnel
  • Stofftunnel/Sacktunnel

Wir betreiben Agility als Fun Sport. Hierbei verwenden wir keine hohen Sprunghindernisse und halten somit die Belastung für den Hund in Grenzen. 


Agility eignet sich für kleine und mittelgroße Hunde. Für schwere und große Hunde ist Agility aufgrund der hohen Zahl an Sprüngen nicht die richtige Sportart. Die Hunde sollten gesund sein, keine HD, Arthrose oder Herz-Kreislauferkrankungen aufweisen. Junghunde können bereits mit dem Agiltiytraining beginnen, wobei hier keine hohen Sprünge zum Einsatz kommen. 


Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie weitere Fragen zu unserem Agility Fun Training? Dann kontaktieren Sie bitte einfach unsere Übungsleiter und kommen zu einem Training bei uns vorbei.